Zum Inhalt der Seite springen
Grafik Home

Wie beantrage ich die Förderung?

 

Zuständig für die Förderentscheidung und Bewilligungsstelle ist der Magistrat der Stadt Grebenstein. Baurechtliche und sonstige Vorschriften einschließlich der denkmalschutzrechtlichen Genehmigung werden durch dieses Förderprogramm nicht ersetzt.

Der Zuschussantrag ist vom Antragsteller nach vorheriger fachlicher Beratung durch die Stadt Grebenstein oder einen von ihm beauftragten Architekten vor Beginn der Arbeiten bei der Stadt Grebenstein einzureichen. Die fachliche Beratung hat durch einen von der Stadt Grebenstein anerkannten Architekten zu erfolgen. Eine Liste der anerkannten Architekten finden Sie unter Ansprechpartner.

Dem Antrag sind beizufügen:

  • Flurkarte im Maßstab 1:500 mit Kennzeichnung des Grundstückes,

  • Bestandsaufnahme (Bestandspläne im Maßstab 1:50 oder 1:100) mit detaillierter Beurteilung des konstruktiven und allgemeinen Gebäudezustandes einschließlich seiner besonderen Betriebseinrichtungen (textliche Erläuterungen, Fotos),

  • Art und Umfang der geplanten Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen / Nutzungskonzept, Vorplanung (Maßstab 1:50 oder 1:100) mit Baubeschreibung, Planunterlagen (Ansichten, Grundrisse, Schnitte), Berechnung des umbauten Raumes, Wohn- / Nutzflächenberechnung und Zeitplan,

  • Gesamtkostenaufstellung.

Die Vorlage weiterer Angaben und Unterlagen bleiben im Einzelfall vorbehalten. Für den Abschluss der Modernisierungsvereinbarung sind dies:

  • Finanzierungsplan mit Angabe der Eigen- und Fremdmittel sowie der bereits beantragten oder bewilligten Förderungsmittel. Im Bedarfsfall ist nachzuweisen dass Mittel aus anderen Förderprogrammen nicht zur Verfügung stehen,

  • Grundbuchauszug (neuester Stand),

  • Erklärung über sonstige Rechte Dritter an der Liegenschaft mit Verträgen oder Vereinbarungen,

  • Erklärung über Vorsteuerabzugsberechtigung

  • Beratungsprotokoll.

Bitte beachten Sie für nähere Informationen die dazugehörige undefinedSatzung.

© 2018 Grebenstein Aktiv